Implantologie

Gut Lachen - mit der sicheren Alternative zum herkömmlichen Zahnersatz.

Implantate, künstliche Zahnwurzeln aus Titan oder Keramik, bieten enorme Vorteile für die Funktion und Ästhetik. Ob mit einer Krone, einer Brücke oder einer Prothese – Zahnimplantate können sowohl Einzelzähne als auch mehrere oder sogar alle Zähne ersetzen.

Als modernste Form des Zahnersatzes stehen Implantate für mehr Lebensqualität. Sie geben Ihnen die Möglichkeit, wieder unbeschwert lachen, kauen und sprechen zu können.

Was macht Zahnimplantate so besonders?

  • Überzeugendes Aussehen: Implantatgetragener Zahnersatz ist besonders unauffällig – es gibt kein sichtbaren Halteelemente; Kronen und Brücken aus Keramik werden farblich an Ihre Zähne angepasst.
  • Natürliches Kaugefühl: Die künstlichen Zahnwurzeln und der darauf befestigte Zahnersatz sind in aller Regel nicht zu spüren – als wären es Ihre eigenen Zähne!
  • Kein Beschleifen der Nachbarzähne: Implantate müssen nicht an anderen Zähnen befestigt werden. Deren gesunde Zahnsubstanz bleibt unversehrt.
  • Schutz vor Knochenabbau: Zahnimplantate belastet den Kieferknochen ähnlich wie die natürlichen Zähne. Das schützt vor einem Knochenabbau.
  • Sicherer Halt von Vollprothesen: Wesentlich mehr Halt als Haftmittel und Saugkräfte bieten implantatgetragene Prothesen, weil sie fest mit dem Kiefer verbunden sind.

Mehr Informationen zum Thema Implantologie

Weitere Informationen zu unserem Fachgebiet Implantate erhalten Sie auf unserer Info-Page

www.implantate-muenster.com

Unsere Specials in der Implantologie:

3D-Computerplanung des Eingriffs

Bei schwierigen Voraussetzungen können wir die Implantation im Vorfeld computergestützt planen. Hierzu fertigen wir dreidimensionale Röntgenaufnahmen mittels DVT an. Den Eingriff können wir so in aller Regel sicherer und schonender durchführen.

Knochenaufbau mit „Schlüsselloch-Verfahren“

Insbesondere nach längerer Zahnlosigkeit im Oberkiefer, ist der Kieferknochen an der entsprechenden Stelle oft so weit zurückgebildet, dass nicht mehr genügend Substanz vorhanden ist, um ein Implantat sicher zu tragen.

Schonenden Knochenaufbau, nahezu ohne Schmerzen und Schwellungen, bietet ein neues, ultraschallbasiertes OP-Verfahren, der Intralift™. Dabei wird wie durch ein „Schlüsselloch“ die Kieferhöhlenschleimhaut mittels Ultraschallsonde angehoben und der entstandene Hohlraum mit Knochenersatzmaterial gefüllt. In den meisten Fällen kann dann ohne Einheilungsphase implantiert werden.

Nachsorge für den langfristigen Implantaterhalt

Natürlich kümmern wir uns nach der Implantation weiter um Sie, damit Ihr neuer Zahnersatz lange erhalten bleibt. Wir erklären Ihnen, wie Sie Ihre häusliche Mundhygiene darauf ausrichten können. Professionelle Zahnreinigungen und Implantatkontrollen sind eine sinnvolle Ergänzung dazu – wir besprechen dies gerne mit Ihnen.

 

Implantologie : Ein Zahn fehlt  Ein Implantat hat gegenüber einer Brücke den Vorteil, dass Nachbarzähne nicht beschliffen werden müssen.
Ein Zahn fehlt. Ein Implantat hat gegenüber einer Brücke den Vorteil, dass Nachbarzähne nicht beschliffen werden müssen.
Implantologie : Mehrere Zähne fehlen  Die fehlenden Zähne werden durch Implantate ersetzt, auf die eine Brücke aufgesetzt wird. Nachbarzähne bleiben voll erhalten.
Mehrere Zähne fehlen. Die fehlenden Zähne werden durch Implantate ersetzt, auf die eine Brücke aufgesetzt wird. Nachbarzähne bleiben voll erhalten.
Sehr viele oder alle Zähne fehlen  Mit mehreren Implantaten haben Teil- oder Vollprothesen, herausnehmbar oder festsitzend, einen festen Halt.
Sehr viele oder alle Zähne fehlen. Mit mehreren Implantaten haben Teil- oder Vollprothesen, herausnehmbar oder festsitzend, einen festen Halt.